Die eindrucksvollsten, historischen Sehenswürdigkeiten Mallorcas

Eine Tour zu den historischen Monumenten Mallorcas ist eine ideale Option, um den kulturellen und historischen Hintergrund des Landes kennenzulernen. Die Balearen waren das zu Hause verschiedener Bevölkerungsgruppen und jede von ihnen hat ihr Erbe hinterlassen.

Auf Mallorcafinden wir prähistorische, archäologische Ausgrabungsstätten, historische Denkmäler von großem Wert und eine Vielzahl beeindruckender, historischer, künstlerischer Ausdrucksformen. Wir empfehlen Ihnen einige der historischen Monumente Mallorcas zu besuchen um Ihren Urlaub in vollen Zügen zu geniessen.

historischen Monumenten Mallorcas

Historische Monumente Mallorcas

1. Die Kathedrale von Mallorca

Zweifellosist die Kathedrale die bekannteste Sehenswürdigkeit von Palma de Mallorca, der Hauptstadt der Balearen. Sie wurde zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert erbaut und ist ein beeindruckendes, gotisches Architekturdenkmal. Im Inneren gibt es verschiedene Kunstwerke, aus verschiedenen Epochen zu bewundern: Gotik, Renaissance, Barock und zeitgenössische Kunst erwarten Sie.

Schon von Aussen kommt man beim beeindruckenden “Mirador-Portal” ins staunen, aber auch die Skulpturen, die San Pablo, San Pedro, San Juan Bautista und San Jaime darstellen, sind umwerfend. Die Kathedrale hat eine rechteckige Form und ist indrei Schiffe, mit jeweils acht Abschnitten unterteilt. Im Inneren befinden sich die erhöhte Dreifaltigkeitskapelle, die königliche Kapelle und die älteren Kapellen aus dem 14. Jahrhundert.

historischen Monumenten Mallorcas

2. Das “La Llotja” Gebäude

La Llotja de Palma ist eine Markthalle, die Mitte des 15. Jahrhunderts im gotischen Stil erbaut wurde. Der Schöpfer dieses Gebäudes war Guillem Sagrera, der bedeutendste Architekt und Bildhauer dieser Zeit. Es ist ein rechteckiger Raum mit zwei Eingängen, der in drei Schiffe und zwölf Abschnitte aufgeteilt ist. Diese wiederum sind durch sechs schlanke, spiralförmige Säulen unterteilt. Zudem ist alles mit Rippengewölben bedeckt.

Sowohl vonAußen als auch von Innen ein beeindruckendes Gebäude. Die Halle beherbergt heute temporäre Ausstellungen, die man besichtigen kann. Ohne Zweifel ein Besuch, den Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie nach Mallorca reisen.

3. L’Almudaina (Königspalast)

Es ist nicht nötig Palma zu verlassen, um eines der wichtigsten, historischen Bauwerke der Insel zu besuchen. Der Königspalast von L’Almudaina ist ein architektonisches Juwel von großem Wert für die Mallorquiner. Es war die Residenz der Könige von Mallorca und hat römischen, islamischen und christlichen Einfluss. Hervorzuheben sind der Waffenhof, die Kapelle Santa Aina und der Große Saal des Königspalastes.

Er gehört zum nationalen Erbe des Landes und ist derzeit die offizielle Residenz der spanischen Königsfamilie bei ihren Besuchen auf Mallorca, bei Staatsfeierlichkeiten und Sommerempfängen. Besonders auffallend ist der Engelsturm, als Teil der Mauer, die den Palast umgibt.

Einige der wichtigsten historischen Denkmäler befinden sich in der Hauptstadt Palma. Bleiben Sie einfach in der Stadt um sie näher kennenzulernen. Centric ist eine schöne Unterkunft im Zentrum von Palma, so lernen Sie die Stadt und seine Kultur am besten kennen.

4. Castillo de Bellver

Wenn Sie Palma aus einer anderen Perspektive betrachten möchten, müssen Sie zur Burg Bellver hinaufsteigen oder fahren. Von hier aus haben Sie einen unglaublichen Blick auf die Stadt, den Hafen und die Serra de Tramuntana. Die Burg wurde von König Jaime II. als königliche Residenz erbaut, obwohl sie im Laufe der Geschichte für sehr unterschiedliche Zwecke genutzt wurde, zum Beispiel als Münzfabrik oder Gefängnis. Es ist die einzige kreisförmige Burg in Spanien, die älteste mit diesen Merkmalen und eine von sehr wenigen, in ganz Europa mit vergleichbaren Charakteristiken.

historischen Monumenten Mallorcas

Derzeit ist die Burg das Hauptgebäude des Museums für Stadtgeschichte, mit einer Ausstellung über die Geschichte von Palma de Mallorca, die seinen historischen Weg vom Mittelalter bis zur Gegenwart erklärt. Sehr zu empfehlen!

5. Burg von Capdepera

Eine der Burgen, um die am meisten gekämpft wurde: Piratenangriffe, Machtkämpfe, Plünderungen, Schlachten … Es ist ein ummauertes Gelände mit Blick auf den Seekanal, der die Inseln Mallorca und Menorca trennt, mit großer historischer Bedeutung. Es wird gesagt, dass es durch diese Festung möglich war, Menorca aus den Händen der Muslime zu befreien und zurück zu erobern. Eine Mauer umgibt die Gebäude, um die Bevölkerung vor ehemaligen Piratenangriffen zu schützen.

Wenn es zeitlich in den Rahmen passt, ist das dritte Maiwochenende der perfekt Zeitpunkt die Burg zu besuchen. Dann findet das alljährliche Mittelalterfeststatt.

6. Das Kloster von Lluc

Eine der historisch, bedeutendsten, religiösen Sehenswürdigkeiten Mallorcas ist die Klosteranlage von Lluc. Als heiliger Wallfahrtsort der Insel, befindet sie sich in der Serra de Tramuntana, inmitten der Natur. Man kann einen botanischen Garten besuchen, eine Gebetsstätte, ein Museum, einen Campingplatz, ein Tierheim und verschiedene Restaurants. In dieser Region gibt es zahlreiche archäologische Funde, wie z.B. den “Cometa dels Morts”.

historischen Monumenten Mallorcas

Tatsächlich ist die Region um Lluc, im Inneren der Insel, ein guter Ausgangspunkt, um einige historische Touren in der Umgebung zu machen oder um wandern zu gehen. Wenn Sie an einem ruhigen Ort, mitten in der Naturwohnen möchten, empfehlen wir Es-Vint-I-Nou, ein Landhaus mit privatem Pool, das sich perfekt für Familien eignet.

historischen Monumenten Mallorcas

7. La Cartuja de Valldemossa

Zweifellos eine geschichtsträchtiger Ort, der Besucher und Künstler anzieht. Der Ursprung dieser Cartuja geht auch auf die Zeit von König Jaime II. von Mallorca zurück, der sich entschied, für seinen Sohn Sancho einen Palast zu bauen. In der Cartuja de Valldemossa können Sie die Kirche, die alte Apotheke der Mönche, die Prioratszelle, die Chopin-George Sand-Sammlungen, das Stadtmuseum und den Palast des Königs Sancho besuchen..

8. Römische Stadt Pollentia

Wenn Sie eine Tour  zu den historischen Monumenten Mallorcas machen möchten, darf diese archäologische Ausgrabungsstätte nichtfehlen. Es ist die wichtigste römische Stadt der Insel, denn zu dieser Zeit gab es nur zwei Städte auf der Insel, Palma und Pollentia. Der Ausgrabungsort befindet sich in Alcúdia und kann das ganze Jahr über besichtigt werden. Neben dem Gelände befindet sich das Monographische Museum von Pollentia, in dem die Fundstücke der Ausgrabung wie: Glasobjekte, Keramikgegenstände, Juwelen und Münzen ausgestellt werden.

In Pollença,ganz in der Nähe von Alcúdia,  finden Sie Ferienhäuser für einen ruhigen Urlaub wie das Casa Mercat. Es liegt im Zentrum des Dorfes und in der Nähe des Hafens von Pollença und seinem atemberaubenden Strand.

9. Die Talayots – Els Talaiots

“Els talaiots” sind prähistorischen Monumente typisch für Mallorca und Menorca. Es handelt sich um wirklich beeindruckende Steinkonstruktionen, die Teil der talayotischen Kultur sind. Es wird angenommen, dass die Konstruktionen zur Durchführung von Ritualen dienten. Über die Talayot-Kultur auf den Balearen ist nur sehr wenig bekannt… Es sind sehr merkwürdige und beeindruckende archäologische Überreste, die einen Besuch wert sind. Wir empfehlen dieTalayots von:

historischen Monumenten Mallorcas

Son Fornes (Monturïri)

L’Hospitalet Vell (Manacor)

Capocorb Vell (Llucmajor)

Ses Païsses (Artà)

Mallorca ist eine sehr vollständige Insel. Neben seinen beeindruckenden Stränden oder seinen märchenhaften Landschaften finden Sie authentische, historische Denkmäler, und können die interessante und reiche Vergangenheit der Insel entdecken. Wir empfehlen den Aufenthalt mit Übernachtungen in einem Ferienhaus zu komplettieren. Auf Vacalia.com finden Sie einige der besten Ferienhäuser auf Mallorca.