Die 10 besten Museen in Palma de Mallorca

Mallorca ist nicht nur Strand, Pool, Sonne, Natur, Hotels und Urlaubhäuser. Diese wunderschöne Insel ist auch reich an historischer Geschichte. Dank den zahlreichen Stiftungen und Museen in Palma werden Sie in Ihrem Urlaub die Möglichkeit haben auch die Kunst, Geschichte und Kultur, die diese Insel zu bieten hat, näher kennenzulernen.

Die 10 interessantesten Museen in Palma de Mallorca

1.     Museu de Mallorca (Mallorcas Museum)

Dieses Museum in Palma ist aus dem 17. Jahrhundert und befindet sich in einem unglaublichen Palast. Es gilt als das größte und wichtigste Museum auf Mallorca und verfügt über mehrere Kunst-Kollektionen und wechselnde Ausstellungen jedes Jahr. Erleben Sie die Geschichte Mallorcas wie nie zuvor, von alten heimischen Kunstwerken bis hin zu historischen Kunststücken, die über tausend Jahre alt sind.

2.    Das Museum der Kathedrale von Mallorca und das Museo Diocesano (Diözesanmuseum)

Wenn Sie vorhaben, die Kathedrale von Mallorca zu besichtigen, sollten Sie nicht auf ihr eigenes Museum und das Diözesanmuseum verzichten.

Das Museum der Kathedrale ist durch die „Casa de l’Almoina“ (Almosenhaus), das am Glockenturm angebaut ist, zugänglich. Es ist in drei Räume aufgeteilt, die ehemalige Sakristei „dels Vermells“, das gotischen Kapitelhaus und das barocken Kapitelhaus. Dort kann man eine umfangreiche Kollektion an Gemälden, Skulpturen und Goldschmiedearbeiten, die zum Kapitelmuseum gehören, besichtigen.

Nutzen Sie den Eintrittspreis für die Kathedrale und besuche Sie auch das Diözesanmuseum. Es ist an die Kathedrale angegliedert und gilt als eines der ältesten Museen auf Mallorca. Wer dieses Museum besucht erhält ein vollständiges Bild von der christlichen Kunst der Insel. Die Dauerausstellung enthält Kunstwerke aus dem Barock und der Renaissance. Besonders sehenswert ist ein Retabel aus dem 13. Jahrhundert und das Grabmal Jacobs des II.

3.     Museu d`Història de la Ciutat – Castell de Bellver (Städtisches Geschichtsmuseum im Schloss Bellver)

Das Schloss Bellver wurde im 14. Jahrhundert gebaut. Zuerst war es eine königliche Residenz und im 18. Jahrhundert wurde es zu einem Militärgefängnis. Seit 1936 befindet sich im Erdgeschoss das Stadtgeschichtsmuseum, wo man die Geschichte Palmas von der Vorgeschichte bis ins 20. Jahrhundert verfolgen kann. Im ersten Stock befindet sich die Sammlung der klassischen Skulptur und römischen Inschrift von Bischof Antoni Despuig, Sohn der Grafen von Montenegro. Während Ihrem Besuch, verpassen Sie nicht den Raum des Politikers und Schriftstellers Gaspar Melchor de Jovellanos, der zwischen 1802-1808 dort gefangen gehalten wurde.

Lernen Sie mehr über die Geschichte Palmas im städtischen Museum im Schloss Bellver.
Lernen Sie mehr über die Geschichte Palmas im städtischen Museum im Schloss Bellver.

4.     Fundació La Caixa (Stiftung der La Caixa)

Das Gebäude vom Architekten Lluís Domènec, ursprünglich das „Gran Hotel von Palma“, ist ein Juwel der modernen Architektur und heutzutage eins der wichtigsten architektonischen Schätze in ganz Spanien. Dieses Museum in Palma enthält eine permanente Sammlung mit 400 Kunststücken des katalanischen Malers Hermen Anglada-Camarasa sowie sehr interessante temporäre Ausstellungen.

5.     Poble Espanyol Mallorca (Das spanisches Museumsdorf)

Dieses Freilichtmuseum ermöglicht eine kulturelle Reise durch Spanien, ohne Ihren Urlaubsort verlassen zu müssen. Laufen Sie durch dieses Architekturmuseum und entdecken Sie die wichtigsten Gebäude Spaniens in weniger als 60 Minuten. Das Pueblo Español wurde zwischen 1965-1968 von Fernando Chueca Goita gebaut und befindet sich in der Nähe des historischen Zentrums von Palma de Mallorca. Hier wurden verschiedene Häuser, Paläste, Kirchen, Festungen, Städte und historische Baudenkmäler aus ganz Spanien nachgebaut. Es vereint mehr als 72 spanische architektonische Werke in einer Fläche von 24.000m². Unter den 22 bekannten Gebäuden, die reproduziert worden sind, befinden sich der wunderschöne „Patio de los Arrayanes der Alhambra“, der „Barrio Andaluz“, die gotische Kathedrale von Burgos sowie das Haus „El Greco“ aus Toledo.

Der „Patio de los Arrayanes der Alhambra“ ist eines der nachgebauten Gebäude im Pueblo Español auf Mallorca.
Der „Patio de los Arrayanes der Alhambra“ ist eines der nachgebauten Gebäude im Pueblo Español auf Mallorca.

6.     Fundació Pilar i Joan Miró (Die Stiftung von Pilar und Joan Miró)

Diese 1981 gegründete Stiftung verfügt über eine bedeutende Sammlung des Künstlers Joan Miró. Unter den mehr als 100 Gemälden, Atelierstücken und Skulpturen von Miró können Sie auch sein Studio besichtigen, dass von seinem Freund, dem katalanischen Architekt Josep Lluís Sert, entworfen wurde. Er lebte dort zwischen 1956 und 1983. Miró nannte das Sert Atelier mit großen Fenstern für viel Licht seine Höhle, denn er schloss sich darin ein, um in Stille und Einsamkeit zu arbeiten. Neben dieser Dauerausstellung veranstaltet das Museum das ganze Jahr über temporäre Ausstellungen sowie kulturelle Aktivitäten.

7.     Casal Solleric (Stadtpalast)

Casal Solleric ist ein Rokoko-Stil Palast aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts und gehörte dem Marquis von Solleric. 1975 wurde es von der Stadt Palma gekauft und zehn Jahre später als Ausstellungszentrum für zeitgenössische Kunst eingeweiht. Es lohnt sich, dieses Gebäude zu besuchen und einen Spaziergang durch den Innenhof zu machen, denn man bekommt eine gute Vorstellung davon, wie die Häuser in Palma vor 50 Jahren aussahen.

8.     Museu Fundación Juan March (Stiftung Juan March)

Das Museum befindet sich in einem majestätischen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, das ursprünglich als Wohnung konzipiert wurde. Nach mehreren Umbauten und Erweiterungen ist es seit 2009 unter dem heutigen Namen bekannt. Die ausgestellten permanenten Werke sind von spanischen Künstlern aus dem 20. Jahrhundert, wie Dali, Picasso, Miró oder Juan Gris. Sehr empfehlenswert sind die temporären Ausstellungen von nationalen oder internationalen Künstlern.

9.     Es Baluard Museu d’Art Modern i Contemporani (Museum für moderne und zeitgenössische Kunst)

Dieses Museum in Palma liegt in einer privilegierten Lage und wurde 2004 vom spanischen König und seiner Frau eingeweiht. Es befindet sich in einem 400 Jahre alten Schloss mit dem Namen „Sant Pere“. In diesem Museum, mit einer unglaublichen Aussicht auf das Meer und die Bucht von Palma, werden Sie die größte Picasso-Keramiksammlung der Welt entdecken sowie Werke von Joan Miró, Sorolla und Miquel Barceló.

Das Museum Es Baluard befindet sich in einem 400 Jahre alten Schloss mit einem unglaublichen Meerblick.
Das Museum Es Baluard befindet sich in einem 400 Jahre alten Schloss mit einem unglaublichen Meerblick.

10.      Museu Històric Militar de Sant Carles (Militärhistorisches Museum)

Für Liebhaber der Militärgeschichte, ist diese ursprüngliche Festung (Fortalesa de Sant Carles) im Hafen von Porto Pi sehr interessant. 1981 wurde sie zu einem Museum umgebaut. Auf einer Fläche von mehr als 1.000 m², die der Militärgeschichte der Balearen gewidmet ist, können Sie Kriegsobjekte und Militärgegenstände aus dem Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert entdecken. Die Ausstellung umfasst eine große Anzahl an antiken Waffen, Möbeln, Militär-Uniformen, Fotografien, alten Pferdesätteln, Dokumenten etc.  Übrigens, aus dem Museum können Sie unglaubliche Aussichten auf die Bucht und die Stadt Palma genießen.

In Palma de Malloca gibt es viel zu erkunden, verweilen Sie in einem Ferienhause in der Nähe und genießen Sie die Vorteile einer Privatunterkunft mit Vacalia. Besuchen Sie unsere Website und finden Sie Ihr ideales Ferienhaus.